Was ist klinische Psychologie?

Klinische Psychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie. Gemäß des Psychologengesetzes (2013) nach § 22 umfasst sie „unter Einsatz klinisch-psychologischer Mittel auf Grundlage der psychologischen Wissenschaft, deren Erkenntnissen, Theorien, Methoden und Techniken sowie des Erwerbs der fachlichen Kompetenz im Sinne dieses Bundesgesetzes, die Untersuchung, Auslegung und Prognose des menschlichen Erlebens und Verhaltens sowie die gesundheitsbezogenen und störungsbedingten und störungsbedingenden Einflüssen darauf, weiters die klinisch-psychologische Behandlung von Verhaltensstörungen, psychischen Veränderungen und Leidenszuständen.“

Der den Klinischen PsychologInnen vorbehaltene Tätigkeitsbereich umfasst „die klinisch-psychologische Diagnostik in Bezug auf gesundheitsbezogenes und gesundheitsbedingtes Verhalten und Erleben sowie auf Krankheitsbilder und deren Einfluss auf das menschliche Erleben und Verhalten“. Der Tätigkeitsbereich umfasst weiters die Erstellung von klinisch-psychologischen Befunden und Gutachten, die Anwendung klinisch-psychologischer Behandlungsmethoden, die klinisch-psychologische Begleitung von Betroffenen und Angehörigen in Krisensituationen, die klinisch-psychologische Beratung und die klinisch-psychologische Evaluation.

Quelle: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20008552&FassungVom=2019-07-26

Was ist der Unterschied zwischen Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut?

Vielen Menschen ist der Unterschied zwischen diesen Berufen unklar. Jeder diese Berufe deckt seinen eigenen Bereich innerhalb der Behandlung psychischer Erkrankungen ab, wobei es teilweise auch Überschneidungen gibt:

Bei Psychiatern handelt es sich um Fachärzte, das heißt, sie haben Medizin studiert und eine Fachausbildung für Psychiatrie abgeschlossen. Psychische Erkrankungen werden von Psychiatern hauptsächlich medikamentös behandelt.

Psychologen haben ein abgeschlossenes Psychologie-Studium. Psychologie ist eine Wissenschaft, die das Erleben und Verhalten, sowie die Gedanken und Gefühle des Menschen und seines Entwicklung im Laufe des Lebens beschreibt und erklärt. Ein Psychologe hat umfangreiches Wissen über menschliches Denken, Fühlen, Wahrnehmen, Lernen, soziale Beziehungen, Verhalten, Kommunikation, Umgang mit Emotionen…

Die Klinische Psychologie umfasst die Untersuchung, Beratung und Behandlung von einzelnen Menschen, Paaren und Gruppen im Hinblick auf psychische, soziale und körperliche Beeinträchtigungen.

Die Gesundheitspsychologie beschäftigt sich mit der Erhaltung der Gesundheit sowie der Erforschung und Entwicklung gesundheitsfördernder Maßnahmen.

Psychotherapeuten haben die Psychotherapieausbildung an einer gesetzlich anerkannten Ausbildungseinrichtung abgeschlossen. Die Psychotherapie versucht, Menschen mit psychischen Erkrankung und Leidenszuständen zur Seite zu stehen und Konflikte, Ängste o.Ä. aufzulösen.

Ist der Zugang zur Praxis barrierefrei?

Ja und nein. Bei der Haupteingangstür befindet sich eine Stiege. Es gibt aber auch eine Eingangstür auf der hinteren Seite, welche barrierefrei ist. Die Tür zum WC hat allerdings leider nur eine Breite von 70cm. Falls dies ein Hindernis darstellt, finden wir sicher eine Lösung! Natürlich sind auch Hausbesuche möglich.

Gibt es Parkplätze?

Ja, es stehen direkt vor der Praxis kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Kann ich irgendwo warten, wenn ich früher zum Termin komme?

Ja, Sie können im Wartebereich Platz nehmen. In unmittelbarer Nähe befinden sich auch ein angenehmes Spaziergebiet sowie eine Bäckerei.  Ein paar Straßen weiter gibt es außerdem einen Spielplatz, um Kindern eine mögliche Wartezeit zu erleichtern.

Werden die Leistungen finanziell durch die Krankenkassen unterstützt?

Die Leistungen werden nicht finanziell durch die Krankenkassen unterstützt. Wenn Sie über Zusatzversicherungen verfügen, fragen Sie bitte bei Ihrer Versicherung nach.

Ich möchte nicht, dass jemand von meinen Problemen erfährt. Was nun?

PsychologInnen und PsychotherapeutInnen unterliegen der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht. Sie müssen sich daher keine Sorgen machen, dass jemand von Ihrem Problem erfährt. Die Praxis verfügt auch über einen diskreten, hinteren Eingang, den Sie selbstverständlich gerne nutzen können.

Was mache ich, wenn mein Thema nicht auf der Homepage angeführt ist?

Wenn Ihr Thema nicht angeführt ist, zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren. Gemeinsam können wir besprechen, ob ich Sie dennoch unterstützen kann.

Wie sage ich einen Termin ab?

Termine können Sie via Telefonat, SMS oder E-Mail absagen. Bitte beachten Sie, dass ich das gesamte Honarar berechnen muss, wenn Sie erst innerhalb von 48 Stunden vor dem Termin absagen.

Darf ich Begleitpersonen oder meinen Hund mitbringen?

Bezüglich Begleitpersonen werden wir bestimmt eine individuelle Lösung finden. Das Platz nehmen im Warteraum ist selbstverständlich immer möglich. Ihr vierbeiniger Freund ist unter vorheriger Absprache herzlich willkommen.

Menü